Allgemein

Übergabe des Bürgerbüros in Bad Sobernheim

Trotz zahlreicher Gäste platzte das Bürgerbüro nicht aus allen Nähten, da das Wetter mitspielte und so auch der schöne Bad Sobernheimer Marktplatz in die Feier zur Büroübergabe einbezogen werden konnte. Markus Stein übernahm das zentral im Wahlkreis gelegene Büro seines Vorgängers Dr. Denis Alt und freute sich, so viele Besucher begrüßen zu dürfen.

Auch Denis Alt und dessen Vorgänger Peter Wilhelm Dröscher waren bei der Feier zugegen, ebenso der ehemalige Landtagsabgeordnete Carsten Pörksen. Auch viele Mitbürgerinnen und Mitbürger und Kommunalpolitiker aus der Nahe-Region sowie Freunde und Kollegen des neuen Landtagsabgeordneten waren mit von der Partie. Bei Sekt, Orangensaft und Gebäck bot sich die Gelegenheit, das Bürgerbüro und den Hausherren in Augenschein zu nehmen.

Diesem überreichte Denis Alt schließlich symbolisch die Schlüssel und unterstrich in seinem Grußwort, dass Markus Stein mit seiner langjährigen Erfahrung in der Bad Kreuznacher Kreisverwaltung die besten Voraussetzungen mitbringe, um die neue Aufgabe zu meistern und die Region kompetent und engagiert zu vertreten.

Ein glücklicher Markus Stein sagte in seiner kurzen Rede, dass für ihn ein Traum in Erfüllung gegangen sei: „Als jemand, der aus einer Arbeiterfamilie stammt, als jemand, der in einer Gemeinde lebt, in der viel Wert auf die ‚Arbeit mit den Händen‘ gelegt wird und als jemand, der weiß, dass harte Arbeit leider immer noch nicht überall gerecht bezahlt wird, war der Weg in die SPD für mich nur selbstverständlich. Ich bin daher dankbar für die Chance, den Wahlkreis in Mainz zu vertreten, mich der Probleme regionaler Akteure annehmen zu dürfen und eine gute Arbeit zu machen.“

Außerdem dankte Markus Stein seinem Vorgänger: „Lieber Denis, für dein Engagement in den vergangenen Jahren als Landtagsabgeordneter möchte ich dir ganz herzlich danken. Nicht nur der Wahlkreis 18 sondern auch viele Bereiche darüber hinaus sehen in dir das Gesicht der SPD in unserer Region und das mit Recht. Ich freue mich, dass ich als neuer Abgeordneter in vielen Sitzungen und Terminen gemeinsam mit dir die Landespolitik aktiv mitgestalten kann.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.